Vorarlberger Pädagogen gewinnen österreichweiten IV-Teacher's Award

Im Beisein von Bildungsministerin Iris Rauskala wurden vergangene Woche zwei Vorarlberger Pädagogen aus über 170 österreichweiten Einreichungen mit dem „IV-Teacher’s Award“ 2019 ausgezeichnet.

  • In der Rubrik MINT Herr Dietmar Bodner, NMS Nenzing, (Preisträgerfoto) für das Projekt „Aladin und die Wunderlampe – Technik macht Spaß“ mit dem 1. Platz. Seine Schülerinnen und Schüler haben selbst Roboter konstruiert, programmiert und in einer Bühnenshow interagieren lassen.
  • In der Rubik Wirtschaftskompetenz Herr Gernot Scheffknecht, BHAK/BHAS Lustenau, (Preisträgerfoto) für das Projekt „The Life Challenge – Economy 4 real“ mit dem 3. Platz. Mit dem schülerzentrierten, interaktiven und praxisnahen Fach Kundenorientierung/Verkauf baute er für die Schülerinnen und Schüler eine Brücke zwischen realer Lebenswelt und Wirtschaft.

IV-Vorarlberg Präsident Martin Ohneberg gratuliert den Preisträgern herzlich: „Dass unter den 12 Preisträgern zwei Vorarlberger Pädagogen sind, zeigt die praxis- und wirtschaftsnahen Bemühungen in Vorarlberg. Der IV-Teacher’s Award ist ein klares Signal unserer Wertschätzung gegenüber den Pädagoginnen und Pädagogen, denn sie haben eine Schlüsselrolle in der Bildungskarriere der Menschen."

Weitere Infos zum IV-Teacher’s Award: teachersaward.iv.at

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen
iv-positionen Bild