Teil I: INDUSTRIESTRATEGIE

Strategie für ein wettbewerbsfähiges, lebenswertes Industrieland Vorarlberg.

Vorarlberg ist ein sehr attraktiver Lebensraum mit einer sehr starken Industrie. Vorarlberg hat sich österreichweit die letzten Jahrzehnte sehr positiv entwickelt, international gesehen hat Vorarlberg aber an Wettbewerbsfähigkeit verloren. Um seine Rolle als Wirtschafts- und Wohlstandsmotor in Vorarlberg weiterhin wahrnehmen zu können, hat die Industriellenvereinigung eine umfassende Strategie erarbeitet und Anfang 2016 präsentiert. Basis waren u.a. die Standortpolitik der wettbewerbsfähigsten Regionen Europas und der Welt, international etablierte Ausbildungseinrichtungen, Leuchtturmprojekte, Trends, industrielle Dynamiken, bestehende Konzepte am Standort, Ranglisten und Statistiken.

Die drei identifizierten strategischen Stoßrichtungen für Vorarlberg sind: „V INNOVATIVE“ – „V INTELLIGENT“ und „V CONNECTED“. Das heißt: Durch innovative, intelligente und vernetzte Initiativen kann der Industriestandort an die internationale Spitze, vom Mittelmaß zur Exzellenz geführt werden.

Ausgehend von den strategischen Stoßrichtungen wurden 35 operationalisierte Maßnahmen als Handlungsempfehlung abgeleitet. Alle sind umgehend im Bundesland Vorarlberg umsetzbar. Das heißt, sie beziehen sich auf Handlungsfelder, die in Vorarlberg und in der Region beeinflussbar sind.

Wir laden alle Akteure und Entscheider ein, gemeinsam und aktiv die Zukunft Vorarlbergs zu gestalten – für ein wettbewerbsfähiges, lebenswertes Industrieland Vorarlberg!
 

Weitere Informationen:

IV-IconPOSITIONEN

iv-exklusiv Bild