Lange Nacht der Forschung mit Besucherrekord

3.250 Interessierte aus Vorarlberg, der Ostschweiz und Süddeutschland besuchten am 22. April den größten heimischen Forschungsevent und sorgten so für reges Treiben an den Standorten in Dornbirn und Lustenau, das erstmalig dabei war. Zuvor sorgte die Wissenschafts-Comedy-Truppe „Physikanten“ für eine unterhaltsame Eröffnung vor Vertretern der Organisatoren, Sponsoren und zahlreichen Eltern und Kinder.

Besucherrekord bei der Langen Nacht der Forschung in Vorarlberg

In der IV-Standortstrategie „für ein wettbewerbsfähiges, lebenswertes Industrieland Vorarlberg“ (Download) haben die Themen Innovation, Forschung und Förderung des technischen Verständnisses einen sehr hohen Stellenwert. Die Lange Nacht der Forschung sensibilisiert genau in diesem Sinne, weshalb die IV-Vorarlberg die Veranstaltung neben der WISTO, der FHV und der WKV organisatorisch und finanziell unterstützt hat.

Großes Engagement der Forschenden

Von 17 bis 23 Uhr stellten die Besucher ihre Fragen an die Forschenden, ließen sich komplexe Sachverhalte einfach und verständlich erklären und konnten bei Experimenten selbst in die Rolle von Forschenden schlüpfen. Über 220 Forscher und zahlreiche Helfer vor und hinter den Kulissen sorgten für ein interessantes Programm und einen reibungslosen Ablauf.

Erfolgreiche Premiere in Lustenau

Die Lange Nacht der Forschung ist über die Jahre stetig an Ausstellern, Standorten, Themen und Besuchern gewachsen. Heuer wurden in Vorarlberg sechs Standorte bespielt, u.a. der Millennium Park in Lustenau als westlichster Standort Österreichs. Seine Premiere feierte der Standort mit einem wahren Besucheransturm, rund 2.000 Personen wurden gezählt. Viele Lustenauer nutzten die LNF um in die Firmen am Standort zu blicken und zu erfahren, an was vor Ort geforscht wird.

Kennzahlen zur LNF

  • Freitag, 22. April 2016 von 17 bis 23 Uhr
  • 6 Standorte in Dornbirn und Lustenau
  • 67 Forschungsstationen mit interaktiven Inhalten
  • Freier Eintritt, freie Anreise und freie Shuttlebusse zwischen allen Standorten
  • 27 beteiligte Institutionen mit über 220 Forschern

 

Zum ORF-Nachbericht

Zu den Fotos der Veranstaltung

IV-IconInformationen zum Beitrag


IV-IconVerwandte Themen


Bildung & Gesellschaft

Lehramt goes Technik! Exkursion ins Technorama

Auf Einladung der Industriellenvereinigung Vorarlberg besuchten am 19. Mai 2017 wieder 42 Studierende der Pädagogischen H...

Bildung & Gesellschaft

Begeisterung für MINT-Fächer wecken

Auf Einladung der IV-Vorarlberg fuhren am 10. Juni 70 Studierende der Pädagogischen Hochschule ins Swiss Science Center T...

Forschung, Technologie und Innovation

Lange Nacht der Forschung am 22.04.2016

Am 22. April 2016 um 17 Uhr beginnt die Lange Nacht der Forschung. Insgesamt 67 Forschungsstationen in Dornbirn und erstm...

Bildung & Gesellschaft

Begeisterung für MINT-Fächer wecken

Auf Einladung der IV-Vorarlberg besuchten 76 Studierende der PH Vorarlberg am 29. Mai das Swiss Science Center Technorama...

Bildung & Gesellschaft

Angehende Lehrpersonen entdecken Technik spielerisch

Auf Einladung der IV-Vorarlberg haben die Studierenden der Pädagogischen Hochschule das Technorama in Winterthur besucht.

Forschung, Technologie und Innovation

Besucherrekord bei der Langen Nacht der Forschung

Das Erfolgsrezept der Langen Nacht der Forschung ging auch heuer wieder voll auf - Technikfans kamen auf ihre Kosten. Fas...

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen
iv-positionen Bild