Ölz Exportanteil weiter ausgebaut

Mit mehr als 930 Mitarbeitern verzeichnete Österreichs umsatzstärkster Bäcker den höchsten Mitarbeiterstand in der Unternehmensgeschichte und kann gleichzeitig den Exportanteil auf 48,7% ausbauen

Hauptsitz des Unternehmens, Verwaltung & Bäckerei Achmühle

Trotz eines leicht rückläufigen Umsatzergebnisses zum Rekordergebnis des Vorjahres zeigt sich das Unternehmen sehr zufrieden mit dem Geschäftsverlauf 2016. Der führende Backwarenhersteller Österreichs erzielte 2016 einen Umsatz von 202,8 Mio. Euro. Die Marke Ölz erwies sich dabei einmal mehr im In- & Ausland als Wachstumsmotor.

Parallel dazu wurde der Mitarbeiterstand weiter ausgebaut. 934 Personen sind für das Traditionsunternehmen Ölz tätig, der überwiegende Teil der Beschäftigten - 565 Personen - am Stammsitz des Unternehmens in Dornbirn.

Bernhard Ölz, geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens, zeigt sich mit der Entwicklung sehr zufrieden. „Auch 2016 hat sich unser Markengeschäft als Wachstums- und Umsatzmotor erwiesen: Mit der Marke Ölz konnten wir sowohl im Inland als auch im Export wachsen. Die Steigerung des Export Marken-Umsatzes betrug sogar sensationelle 14,2%, damit ist es uns gelungen, unseren Exportanteil im vergangenen Geschäftsjahr auf 48,7% zu erhöhen.“

Vor allem in Deutschland und der Schweiz, den wichtigsten Exportmärkten, ist der Appetit auf Ölz Produkte weiter ungebrochen groß. In Osteuropa ist es aufgrund einer neuen Vertriebspartnerschaft gelungen, eine hochdynamische Umsatzentwicklung mit großem Potential für die Zukunft zu erzielen.

Auch in bereits etablierten kleineren Exportmärkten wie Slowenien konnte Ölz zulegen, ein zweistelliges Plus sichert Ölz hier weiterhin die klare Marktführerschaft bei Toast- und Sandwichbrot.

Starke Position der Marke Ölz beim österreichischen Konsumenten
Mit einem Plus von 4% lt. Nielsen Österreich haben die Österreicher und Österreicherinnen 2016 noch stärker zum Marktführer im SB Backwarenbereich gegriffen (Nielsen Österreich 2016).

Auch dem Brand Equity Index (Nielsen) zufolge sichern sich die Ölz Meisterbäcker seit Jahren einen der obersten Plätze unter den österreichischen Top-Marken: 95% kennen die Marke Ölz und machen das Vorarlberger Familienunternehmen zum bekanntesten Bäcker Österreichs.

Ölz bäckt mit Verantwortung – bereits zum 3. Mal klimaaktiv Auszeichnung
Im Rahmen der nachhaltig werteorientierten Unternehmensstrategie arbeitet Ölz proaktiv daran, den Energieverbrauch (CO2-Ausstoß) stetig zu reduzieren. Die Meisterbäcker aus Dornbirn sind an mehreren Energie-Effizienzprojekten beteiligt.

Für diese proaktive Haltung und die erfolgreich umgesetzten Maßnahmen erhielten die Dornbirner Meisterbäcker Ende 2016 den klimaaktiv Klimaschutzpreis vom Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft und wurden damit bereits zum dritten Mal mit dem begehrten Umweltpreis ausgezeichnet.

IV-Iconiv-positionen

Neueste Ausgabe lesen
iv-exklusiv Bild