Grass plant Standort in Hohenems

Der Vorarlberger Beschlägehersteller plant dritten Standort neben Höchst und Götzis.

Die Unternehmensspitze behandelt das Projekt in Hohenems „top secret“. Bevor man an die Öffentlichkeit gehe, wolle die Geschäftsführung ein Projekt vorlegen, dass allen rechtlichen Fragen gerecht wird, von der Verkehrsanbindung – die Asfinag prüft gerade die Straßenanbindung – bis zu den gewerbe- und umweltrechtlichen Vorschriften. Ein Mitglied des Führungsgremiums, das in dieser Planungsphase allerdings noch nicht genannt werden will, bestätigt diePläne. Der Hohenemser Bürgermeister Dieter Egger nennt keine Namen, bestätigt aber, dass sich ein großes Unternehmen in der Stadt ansiedeln will. Auch ihm ist eine Ansiedlung dieser Größenordnung als erster großer wirtschaftspolitischer Erfolg seiner Amtszeit willkommen.

Die Firma Grass Bewegungssysteme hat ein erfolgreiches Wirtschaftsjahr hinter sich. Mit insgesamt 1800 Mitarbeitern, 900 davon in Vorarlberg, machte Grassim Jahr 2015 rund 340 Millionen Euro Umsatz, gegenüber dem Vorjahr ist das ein Plus von 8,3 Prozent. Im Industrie- und Gewerbegebiet Hohenems entlang der Autobahn sollen neue Arbeitsplätze in Produktion und in Verwaltung geschaffen werden.

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen

IV-IconPOSITIONEN

Das Magazin der Industrie.
Hier lesen Sie die aktuelle Ausgabe.

Neueste Ausgabe lesen
iv-positionen Bild